Details

Weingut Abril: Ausgezeichnet!

04/19/2013

Das Deutsche Weininstitut (DWI) hat am 18. April das Weingut Abril in Vogtsburg-Bischoffingen als neuen Höhepunkt der Weinkultur in Baden ausgezeichnet. Es steht für das moderne, fortschrittliche "Weinland Deutschland" und ergänzt die vier bereits bestehenden badischen Höhepunkte aus dem Jahr 2010.


 

v.l.n.r.: Peter Ehrhardt, Vorsitzender der DEHOGA Kreisstelle Freiburg-Land, Gabriel Schweizer, Bürgermeister der Stadt Vogtsburg, Armin Sütterlin, Geschäftsführer Weingut Abril, Monika Reule, Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts und Peter Wohlfahrt, Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands.
 

v.l.n.r.: Peter Ehrhardt, Vorsitzender der DEHOGA Kreisstelle Freiburg-Land, Gabriel Schweizer, Bürgermeister der Stadt Vogtsburg, Armin Sütterlin, Geschäftsführer Weingut Abril, Monika Reule, Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts und Peter Wohlfahrt, Geschäftsführer des Badischen Weinbauverbands. Bildnachweis: Ari Nahor

 

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule gratulierte im Rahmen der Urkundenübergabe dem Geschäftsführer des Weinguts, Armin Sütterlin, zu diesem Vorzeigeobjekt für das gesamte Anbaugebiet.

Diese Einschätzung bestätigt auch das Urteil der Jury, die aus über 100 eingereichten Vorschlägen aus allen Anbaugebieten bundesweit zwölf Objekte für die Auszeichnung als Höhepunkt der Weinkultur 2013 ausgewählt hat: „Der langgezogene Bau des Weinguts Abril, der sich in seiner äußerlichen Schlichtheit über zwei Obergeschosse in die Hanglage des Enselsbergs einschmiegt, ist eine architektonische Meisterleistung“, zitierte Reule die Jury. Gemäß dem Motto „weniger ist mehr“, würden nicht nur die Außenfronten sondern auch die Innenräume durch ein Minimum an Form und Material bestimmt. Diese puristische Ästethik wecke wie von selbst die Vorfreude auf die Weingutsweine und sei zugleich ein Qualitäts¬versprechen. Die Jury lobte zudem, dass modernste Technik von der Traubenannahme bis zum fertigen Produkt eine umwelt- und traubenschonende Verarbeitung garantiert. Dies seien beste Voraussetzungen für die Erzeugung qualitativ herausragender Weine und ein neues architektonisches Leuchtturmprojekt in Baden, das weit über die Grenzen des Anbaugebiets hinaus strahlen wird.

„Die Jury hat sich die Entscheidung hinsichtlich der Anzahl und Auswahl der auszuzeichnenden Höhepunkte nicht leicht gemacht und sich bei jedem Objekt sehr intensiv mit dem Begriff “Weinkultur“ auseinander gesetzt“, erläuterte die DWI-Geschäftsführerin den Auswahlprozess. Neben der öffentlichen Zugäng