Details

Spätsommersonne zu Hauptweinlese

09/13/2012

Die Winzer in den deutschen Weinregionen freuen sich zum Beginn der Hauptweinlese über erstklassige Traubenqualitäten. Die Spätsommersonne Anfang September hat sich nach den überwiegend moderaten Temperaturen dieses Hochsommers hierzulande sehr positiv auf die Reife ausgewirkt.


Die Reben liegen in ihrer Entwicklung zum Teil deutlich vor dem langjährigen Mittel.

Besonders erfreulich ist der Gesundheitszustand der Trauben, der bis dato optimale Voraussetzungen für Weine in allen Qualitätsstufen bietet. Die derzeitige Herbstwitterung mit warmen Tagen und kühlen Nächten ist förderlich für die Aromenausprägung in den Beeren und verspricht fruchtbetonte Weine für den Jahrgang 2012.

Die Hauptweinlese beginnt traditionell mit der frühreifen Sorte Müller-Thurgau, mit der Ernte des Rieslings ist erst gegen Ende September zu rechnen.

Nach derzeitigen Schätzungen wird bundesweit eine Erntemenge von rund neun Millionen Hektolitern Weinmost erwartet, die somit leicht unter dem Vorjahresniveau sowie dem langjährigen Mittel läge.

Die vergleichsweise moderaten Temperaturen dieses Sommers haben zu eine gleichmäßige Reifeentwicklung der Trauben ermöglicht.

Archiv (16. 08. 2012): Weinlese für Federweißen hat begonnen