Details

Deutsches Weininstitut zeichnet beste Classic-Weine aus

11/06/2007

Das Deutsche Weininstitut (DWI) verlieh Ende Oktober in Frankfurt im Rahmen der DLG-Bundesweinprämierung zum fünften Mal die Trophy für die besten Classic-Wein.


Der Gewinner der diesjährigen Classic-Trophy für Weißweine ist das Weingut Bernhard Koch aus Hainfeld in der Pfalz mit seinem 2006er Riesling Classic (unser Bild). Die Trophy für den besten Classic-Rotwein des Wettbewerbs ging an das Weingut Fuhr aus Badenheim in Rheinhessen für seinen Dornfelder Classic aus dem Jahr 2006.

Classic-Weine haben sich seit ihrer Einführung mit dem 2000er Jahrgang fest in den Weinregalen und den Preislisten vieler Winzer, Genossenschaften oder Kellereien etabliert. Rund 117.000 Hektoliter wurden im vergangenen Jahr qualitätsgeprüft. Dies entspricht einem Zuwachs von 56 Prozent gegenüber dem Angebot des Jahres 2002.

Umfragen unter Weinkonsumenten belegen einen vergleichsweise überdurchschnittlich hohen Bekanntheitsgrad des Classic-Begriffs. Der Begriff Classic signalisiert dem Weinfreund, dass er einen harmonisch trockenen Wein aus einer klassischen, gebietstypischen Rebsorte im Glas hat, der einem gehobenen Qualitätsanspruch genügt.

Erfreulicherweise stoßen diese leicht verständlichen Rebsortenprofilweine auch im Ausland auf große Resonanz. Dies zeigen zahlreiche Classic-Listungen beispielsweise in Schweden, Niederlande, Belgien oder auch Großbritannien. Diese Weine vermitteln im Ausland ein modernes deutsches Weinimage.