Details

Weinlese für Federweißen hat begonnen

08/08/2011

Im rheinhessischen Westhofen wurden heute die ersten Trauben für den Federweißen gelesen. Dies ist ein außergewöhnlich früher Lesestart, weitere Betriebe werden in den nächsten Tagen mit der Lese für den neuen Wein beginnen.


 

Die rheinhessiche Weinkönig Annika Strebel eröffnete eröffnete am 8. August 2011 im rheinhessischen Westhofen die Weinlese.
Die rheinhessische Weinkönigin Annika Strebel eröffnet die Lese 2011 in Westhofen. Zum Download auf das Bild klicken. Quelle: www.deutscheweine.de

Für den Federweißen kommen vor­wiegend frühreife Rebsorten wie beispielsweise Ortega oder Siegerrebe zum Einsatz. Mit dem Beginn der Hauptlese von Rebsorten wie beispielsweise dem Müller-Thurgau für die eigentliche Weinbereitung ist erst gegen Ende August bis Anfang September zu rechnen.

Aufgrund einer sehr frühen Rebblüte, die in diesem Jahr bereits ende Mai eingesetzt hatte, weisen die Reben derzeit einen Entwicklungsvorsprung von gut zwei Wochen gegen­über dem langjährigen Mittel auf. Die Trauben haben dadurch in diesem Jahr vergleichsweise lange Zeit zu reifen und ihre Aromen auszuprägen.

Die Voraussetzungen für einen guten Jahrgang 2011 sind somit gegeben. Entscheidend für die Qualität des Jahrgangs wird jedoch der weitere Witterungsverlauf in den nächsten Wochen sein. Die Winzer wünschen sich insbesondere während der Hauptlese trockenes Wetter und im Idealfall zum Abschluss noch einen goldenen Oktober.

Tipps: Der richtige Umgang mit Federweißer

Mehr: Weinbau und Weinbereitung

Shop: Verkaufshilfen für Winzer