Details

Weinjahrgang 2016: Detaillierter Bericht aus den 13 Anbaugebieten

12/14/2016

Nach einem grandiosen Finale eines sehr arbeitsintensiven und turbulenten Weinjahres sind die deutschen Weinerzeuger mit den eingebrachten Qualitäten sehr zufrieden Wie das Deutsche Weininstitut (DWI) mitteilt, konnten dank eines perfekten Spätsommers bundesweit gut ausgereifte und sehr gesunde Trauben geerntet werden.


Blicken Sie hier in die Jahrgangsentwicklungen der 13 deutschen Weinbaugebiete (pdf-Datei).

Weinfreunde können sich auf sehr aromatische, elegante Weißweine mit einem harmonischen Fruchtsäurespiel und farbkräftige, samtige Rotweine des 2016er Jahrgangs freuen. In einigen Regionen, wurde er auch noch von einer erfolgreichen Eisweinlese gekrönt.

Auch die bundesweit erwarteten Erntemengen sind mit zuletzt geschätzten neun Millionen Hektolitern insgesamt zufriedenstellend. Sie lägen damit exakt auf dem Niveau des zehnjährigen Mittels und zwei Prozent über dem Vorjahresertrag. Die Ernteergebnisse unterliegen allerdings einzelbetrieblich und regional sehr großen Schwankungen, je nachdem, wie stark die Weinberge von den diesjährigen Wetterkapriolen in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Mehr Pressemeldungen

Weine aus Steillagen, wie hier an der Mosel, werden bei dem Wettbewerb „Mondial des Vins Extremes“ alljährlich prämiert. Steillagenwinzer von der Mosel und vom Mittelrhein erreichten die meisten Goldmedaillen für Deutschland.

Anbaugebiet Mosel

Weinberge bei Fellbach, Anbaugebiet Württemberg