Details

WeinEntdecker-Wochen 2013 ein voller Erfolg

10/04/2013

In diesem Jahr fanden die auf 16 Tage verlängerten WeinEntdecker-Wochen noch mehr Zuspruch als im Startjahr. Von der Weinprobe im Planetarium bis zum Weinduell auf der Insel: Fast 450 kreative Aktionen begeisterten Weinfreunde deutschlandweit.


Zum zweiten Mal sind bundesweit Gastronomen und Händler dem Aufruf des Deutschen Weininstituts (DWI) gefolgt, im Rahmen der WeinEntdecker-Wochenvom 6. bis 22. SeptemberWeine aus den deutschen Anbaugebieten kreativ in den Vordergrund zu stellen. Getreu dem Motto „WeinEntdecker werden!“ haben sie den Gästen das Weinland Deutschland mit seiner großen Angebotsvielfalt näher gebracht.

Insgesamt gab es zwischen Westerland und Bad Bayersoien fast 450 WeinEntdecker-Aktionen, wobei dieBetriebe freie Hand bei der individuellen Ausgestaltung ihrer Veranstaltung hatten. Nachdem im ersten Jahr der Fokus auf den Ballungsräumen Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und München lag, konnten 2013 gezielt auch Gastronomen und Händler in weiteren Städten außerhalb der Weinbaugebiete für die WeinEntdecker-Wochen gewonnen werden. DWI-Geschäftsführerin Monika Reule ist mit der bundesweiten Beteiligung sehr zufrieden:„Mit den diesjährigen WeinEntdecker-Wochen ist es uns gelungen, im Handel und der Gastronomie eine breit gefächerte Präsenz zu erzielen.“

Beeindruckt zeigte sich die DWI-Chefin vom Engagement und Ideenreichtum der Teilnehmer: „Die Partner haben das Konzept ‚WeinEntdecker werden!’ vor Ort wieder äußerst kreativ umgesetzt und so viele Menschen von unseren Weinen begeistert.“Das Angebot reichte von originellen Verkostungskonzepten über Exkursionen rund um den deutschen Wein bis hin zu weinkulturellen Veranstaltungen.

So haben zum Beispiel Weinfreunde in Leipzig im Planetarium dem eigenen Sternzeichen den passenden Wein zugeordnet. Bis spät in den Abend überprüften die Gäste auf dem Dach ihre Wahl im Anblick des echten Sternenhimmels. In einem historischen Wuppertaler Freibad erlebten die Gäste einmal kein Badevergnügen, sondern eine außergewöhnliche Wasser&Wein-Verkostung.

In Bünde konnten WeinEntdecker im täglich wechselnden Programm regionale Leckereien wie Dibbelabbes zu Weinen aus allen 13 Weinbaugebieten genießen. Sehr zufrieden zeigten sich auch die Veranstalter eines spannend gestalteten Wein-Duells auf der Nordseeinsel Sylt – bei dem zum Glück nur die Flaschen geköpft wurden. Die WeinEntdecker-Wochen warteten darüber hinaus mit Geocaching-Touren, Verkostungen in schwindelnder Höhe und vielen weiteren Ideen auf, um die heimischen Weine erlebbar zu machen.

Bei den Gästen und Kunden kamen die Aktionen gut an – und das nicht nur bei passionierten Weinliebhabern. „Der spielerische Ansatz vieler Konzepte hat entscheidend dazu beigetragen, auch Menschen ohne großes Weinwissen zu erreichen und sie von der Vielfalt und den Stärken unserer Weine zu überzeugen“, betonte Reule. Die besten WeinEntdecker-Konzepte werden in Kürze von einer Jury aus Medienvertretern und Weinfachleuten ausgezeichnet.

Mehr: www.WeinEntdecker-werden.de