Details

WeinEntdecker-Woche startet

10/01/2012

Unter dem Motto "WeinEntdecker werden!" startet das Deutsche Weininstitut (DWI) vom 19. bis 28. Oktober 2012 erstmals eine bundesweite Aktionswoche in der Gastronomie und im Weinfachhandel. Fast 400 Restaurants, Weinbars, Hotels, Weinhändler und Feinkostgeschäfte beteiligen sich mit kreativen Konzepten.


WeinEntdecker-Woche 19. bis 28. Oktober 2012 (Quelle: deutscheweine.de / Deutsches Weininstitut)Sie schicken in diesem Zeitraum ihre Kunden auf eine ganz besondere Reise in die Welt der deutschen Qualitätsweine.

"Wir wollen mit dieser Aktionswoche die Wahrnehmung unserer Weine insbesondere außerhalb der Weinbaugebiete verbessern und freuen uns, dass sie bei den Händlern und Gastronomen auf eine so gute Resonanz gestoßen ist", erläutert DWI-Geschäftsführerin Monika Reule.

So macht denn auch die WeinEntdecker-Woche ihrem Namen alle Ehre:

www.WeinEntdecker-werden.deWie wäre es beispielsweise mit einer Geo-Caching Tour durch Hessen? Ausgestattet mit einem GPS-Gerät lässt ein Weinkontor seine WeinEntdecker die leckeren Tropfen vor der Verkostung erst einmal suchen. Statt Kölsch gibt es bei einem vinophilen Stadtspaziergang Vergnügliches rund um den mittelalterlichen Weinbau zu Köln zu erfahren. "Schiefer geht’s nicht!" - heißt es bei der Weinberg-Wanderung auf den schwindelerregenden Höhen der Calmont Region an der Mosel. In der Pfalz werden WeinEntdecker hingegen zu einer Terroirwanderung ins "Land von Aff und Esel" entführt, also in die besten Burgunderweinlagen. Wanderunlustige werden in Rheinhessen im 60er-Jahre Nostalgiebus von Weingut zu Weingut chauffiert.

WeinEntdecker-logoDas Wein-‚Zocken’ auf Langeoog lohnt sich richtig, denn jede richtige Antwort vergünstigt den Wein. Während Sinzig beim kulinarisches Kabarett mit Bill Mockridge lacht, sollte man in Frankfurt a. M. um die Ecke denken bei einer Blindverkostung der besonderen Art: Verkostet wird zur Musik von Stevie Wonder, die Hinweise auf Wein, Rebsorte oder Anbaugebiet finden sich im jeweiligen Song. In Koblenz wird es hingegen ziemlich bunt zugehen: Eine Farbweinprobe wird klären, ob Riesling in blauem oder gelbem Licht besser schmeckt und ob rot beim Spätburgunder die Frucht betont.

Die Vielfalt der Aktionen zeigt auch, dass man kein Weinkenner sein muss, um WeinEntdecker zu werden. Für jeden Weintyp ist etwas dabei: Für die "Neugierigen", die sich erstmals dem Thema Wein nähern ebenso wie für den "Weinfreund", der passend zum Anlass einen besonderen Wein aussucht. Und auch "Weinliebhaber", die am liebsten über Steillagen, Aromenvielfalt und die perfekte Kombination von Wein und Speisen parlieren, kommen auf ihre Kosten.

Alle WeinEntdeckungen deutschlandweit können ausführlich unter www.weinentdecker-werden.de eingesehen werden, wo jede Station auf einer eigenen Seite vorgestellt wird.

"WeinEntdecker" auf FACEBOOK