Details

Prämiertes Weindesign

04/11/2006

Für die meisten Weintrinker ist ein attraktives Äußeres von nahezu ebenso großer Bedeutung wie die Produktqualität. Vor allem das Etikett ist die Visitenkarte eines Weins.


Das Etikett ist nur ein Teil der visuellen Identität eines Weinguts, die heute zum professionellen Auftritt gehört. Aus diesem Grund prämierte das Deutsche Weininstitut in diesem Jahr zum neunten Mal das Corporate Design und die Ausstattung deutscher Weine. Dieser Leistungsvergleich hat sich in den letzten Jahren als richtungsweisend für die Weinbranche etabliert. Entsprechend gut war die Beteiligung am diesjährigen Wettbewerb, den das DWI gemeinsam mit dem Fachverlag Dr. Fraund ausgerichtet hat.

Die Fachjury unter Vorsitz von Jörg Osterspey, Professor für Grafik-Design an der Fachhochschule Mainz, zeigte sich erfreut über das insgesamt hohe gestalterische Niveau der eingereichten Ausstattungen und Accessoires. In der Ausschreibung für den Designwettbewerb wurden die Betriebe gebeten, mindestens drei verschiedene Flaschen einer Produktlinie sowie aussagefähige Unterlagen wie Geschäftspapiere, Prospekte und anderes einzureichen.

Den ersten Preis für das beste Corporate Design erhielt das Fürstlich Castell´sche Domänenamt in Castell. Mit der 2003er Edition Graf Ferdinand wurde auch das neue Design eingeführt. Klar und aufgeräumt soll es den neuen, internationalen Weinstil deutlich machen. Im Vordergrund steht neben dem Wappen die Typografie. „Es ist die Ökonomie der gestalterischen Mittel, die dem gesamten Erscheinungsbild seine Noblesse verleiht“, lautete die Bewertung der Jury. „Ein nobles Erscheinungsbild, der Tradition verpflichtet und doch nicht alt“.

Platz zwei belegte das Weingut Landgraf aus dem rheinhessischen Saulheim. 1999 siedelte das Weingut aus und nahm dies zum Anlass für eine Umstellung des Erscheinungsbilds der Weine im Jahr 2000. Die Tochter des Hauses entwickelte das unverwechselbare Logo eines Landgrafen, der sein Glas erhebt. Damit gelang eine Personifizierung des Familiennamens. Die Jury lobte „das zurückhaltende Erscheinungsbild, das konsequent auf allen Veröffentlichungen des Weinguts durchgeführt wird - eine Einheit ohne Einförmigkeit.“

Auf Platz drei kam die Shelter Winery, eine Weingutsneugründung in Lahr. Ohne der Tradition verpflichtet zu sein, sollte ein modernes und übersichtliches Design für einen hohen Wiedererkennungswert der Weine sorgen. Die reduzierten Ausstattungen verwenden unterschiedliche Zeichnungen für die einzelnen Produkte. Der Jury gefiel besonders „das helle und freundliche Corporate Design. Es repräsentiert auch in der Auswahl des Papiers auf unideologische Weise den Anspruch umweltfreundlicher Methoden der Weinerzeugung - klein, aber fein“.

Einen Sonderpreis erhielt die württembergische Weingärtner-Zentralgenossenschaft (WZG) für zwei Weinlinien. Die Weinserie „Eiserne Hand“, seit 15 Jahren am Markt, wurde vor zwei Jahren einem gründlichen Relaunch unterzogen. Die auch in Anzeigen beworbene „Edition Gourmet“ kam vor einem Jahr erstmals auf den Markt. Beide Editionen sind nach Auffassung der Jury „perfekt gestaltet und werden mittels einer hervorragenden Marktkommunikation präsentiert“. In der Ausstattung der „Edition Gourmet“ sei es wunderbar gelungen, „mit weitgehend typografischen Mitteln Assoziationen zu einem noblen Restaurant oder zu einem festlich gedeckten Tisch visuell umzusetzen“. Bei der Exklusiv-Serie "Eiserne Hand" wurden die Möglichkeiten der Teilung von Etiketten sinnvoll eingesetzt – „eine perfekte Marke“, so die Jury. 

Die Preisverleihung fand in diesem Jahr am 27. März auf der Internationalen Weinmesse ProWein in Düsseldorf statt, wo auch die Ausstattungen der Gewinner am Stand des Deutschen Weininstituts einem breiten Fachpublikum vorgestellt wurden.

 

Die Preisträger des DWI-Designwettbewerbs auf einen Blick

 

1. Preis:
Fürstlich Castell´sches Domänenamt
Schlossplatz 5, 97355 Castell
Tel.: 09325 – 60160
http://www.castell.de/,
weingut[at]castell(dot)de

 

 

 

 

2. Preis:
Weingut Landgraf
Außerhalb 9, 55291 Saulheim
Tel.: 06732 – 5126
http://www.weingut-landgraf.de/
info[at]weingut-landgraf(dot)de

 

 

 

 

3. Preis:
Shelter Winery
Goldgasse 12, 77652 Offenburg
Tel.: 0781 – 9322666
http://www.shelterwinery.de/,
espe[at]shelterwinery(dot)de

 

 

 

Sonderpreis der Jury:
Württembergische
Weingärtner-Zentralgenossenschaft WZG
Raiffeisenstraße 2, 71696 Möglingen
Tel.: 07141 – 486664
http://www.wzg-weine.de/,
info[at]wzg-weine(dot)de