Details

Melanie Panitzke gewinnt Sommelier-Cup 2010 des Deutschen Weininstituts

11/08/2010

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule hat heute im Rahmen des Sommelier-Cups 2010 Melanie Panitzke (links), Sommelière im Kölner Restaurant "Fischer's Weingenuss und Tafelfreuden" als beste deutsche Sommelière ausgezeichnet.


DWI-Geschäftsführerin Monika Reule (rechts) zeichnet die Gewinnerin des DWI-Sommelier-Cup 2010, Melanie Panitzke, aus.

Rund 30 Sommeliers und Mitarbeiter aus Gastronomie und Handel im Alter von 22 bis 68 Jahren, hatten sich dem ersten DWI-Sommelier-Cup gestellt, der am 07. und 08. November 2010 im Favorite-Parkhotel in Mainz stattfand (-> Bildergalerie). Mit ihm hat das DWI seine früheren langjährig durchgeführten Leistungsvergleiche, den „Juniorenwettbewerb Deutscher Wein“ und den „Sommelierwettbewerb Deutscher Wein" zu einer Veranstaltung vereint und weiterentwickelt.

Von den Teilnehmern wurden unter anderem sehr spezielle Kenntnisse über die typischen Rebsortenmerkmale heimischer Weine, Strukturdaten zum Weinbau und Weinmarkt, die Weinbereitung oder das Weinrecht erwartet.

Darüber hinaus mussten sie in vergleichenden Degustationen Weine aus deutschen wie auch einigen internationalen Anbauregionen beschreiben und deren Herkünfte, Jahrgänge und Rebsorten bestimmen. Weitere Schwerpunkte bildeten die Weinberatung von Kunden und Gästen, sowie Fragen zur Lagerhaltung und Kalkulation.

Unser Bild zeigt von links: Karina Heinz (5.Pl.), Melanie Panitzke (1. Pl.), Philipp Hettich (4. Pl), die Deutsche Weinkönigin Mandy Großgarten, Manuel Bretschi (3. Pl.) und Martina Kraemer (2. Pl).
 
Fünf Kandidaten erreichten das Finale: (v.links) Karina Heinz (5. Pl.), Melanie Panitzke (1. Pl.), Philipp Hettich (4. Pl.), die Deutsche Weinkönigin Mandy Großgarten, Manuel Bretschi (3. Pl.) und Martina Kraemer (2. Pl.)
 

Eine 13köpfige Fachjury, der unter anderem Vertreter der Sommelier-Union Deutschland, der Hotelfachschule Heidelberg sowie dem Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte e.V. angehören, hat die Sieger des Wettbewerbs ermittelt.

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule überreichte die Urkunden an die stolzen Gewinner, die als Preise attraktive Stipendien für die fachliche Weiterbildung im In- und Ausland erhielten. Sie betonte, dass das Leistungsnvieau aller Wettbewerbsteilnehmer sehr hoch war.

Fast 30 Teilnehmer zwischen 22 und 68 JahrenDen 2. Platz  des Sommelier Cups  errang Martina Kraemer, Commis Sommelière im „Hotel Krone Assmannshausen“, aus Assmannshausen, gefolgt von Manuel Bretschi, Sommelier und Student an der Fachhochschule in  Geisenheim, auf dem 3. Rang.

Die Plätze  vier  und  fünf  belegten Philipp Hettich, Student an der Fachhochschule Geisenheim, und Karina Heinz, Commis Sommelière im „Hotel Krone Assmannshausen“.