Details

Melanie Layer gewinnt Sommelier-Cup 2011 des Deutschen Weininstituts

11/14/2011

Das Deutsche Weininstitut (DWI) hat am 14. November 2011 Frau Melanie Layer, Verkaufsleiterin der Manufaktur Jörg Geiger im württembergischen Schlat, als beste deutsche Sommelière im Rahmen des Sommelier-Cups 2011 ausgezeichnet.


v.l.n.r. Monika Reule, DWI-Geschäftsführerin, Melanie Layer, Gewinnerin Sommelier Cup 2011, Annika Strebel, Deutsche WeinköniginRund 30 Sommeliers und Mitarbeiter aus Gastronomie und Handel im Alter von 21 bis 69 Jahren, hatten sich dem Sommelier-Cup gestellt, der am 13. und 14. November 2011 im Favorite-Parkhotel in Mainz durch das Deutsche Weininstitut (DWI) initiiert worden war.

Von den Teilnehmern wurden unter anderem sehr spezielle Kenntnisse über die typischen Rebsortenmerkmale heimischer Weine, Strukturdaten zum Weinbau und Weinmarkt, die Weinbereitung oder das Weinrecht erwartet.

DWI-Chefin Monika Reule, Manuel Bretschi, Annika Strebel, Sven Ponge, Melanie Layer, Tommy Hergenhan, Sabrinia GabrielDarüber hinaus mussten sie in vergleichenden Degustationen Weine aus deutschen wie auch einigen internationalen Anbauregionen beschreiben und deren Herkünfte, Jahrgänge und Rebsorten bestimmen. Weitere Schwerpunkte bildeten die Weinberatung von Kunden und Gästen, sowie Fragen zur Lagerhaltung und Kalkulation.

In den Finalrunden wurden die Finalisten vor die Herausforderung gestellt, einen verdeckten Wein zu degustieren und zu beschreiben sowie zu zwei Fachfragen Stellung zu nehmen. Anschließend musste einem Gästepaar zu einer Speise einen Wein aus einer kleinen Weinkarte überzeugend empfohlen und serviert werden.

Eine 11köpfige Fachjury, der unter anderem Vertreter der Sommelier-Union Deutschland, der Hotelfachschule Heidelberg, dem Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte e.V. sowie der Deutschen Wein- und Sommelierschule angehören, hat die Sieger des Wettbewerbs ermittelt.

DWI-Geschäftsführerin Monika Reule überreichte die Urkunden an die stolzen Gewinner, die als Preise attraktive Stipendien für die fachliche Weiterbildung im In- und Ausland erhielten. Sie betonte, dass das Leistungsniveau aller Wettbewerbsteilnehmer sehr hoch war.

Den 2. Platz  des Sommelier Cups errang Tommy Hergenhan, Sommelier im Landhaus Eggert in Münster, gefolgt von Sabrina Gabriel, Commis Sommelliere im Kölner Excelsior Hotel Ernst auf dem 3. Rang.

Die Plätze vier und fünf belegten Manuel Bretschi, Restaurantfachmann im Weinrefugium Heidelberg und Sven Ponge, Mitarbeiter im Weinkontor Riesling & Koplizen, in Schwelm.