Details

Jungwinzer erstmals Thema in Bordeaux

06/20/2011

Die "Generation Riesling" war am deutschen Gemeinschaftsstand während der internationalen Wein- und Spirituosenfachmesse Vinexpo (19.-23. Juni in Bordeaux) erstmals eines der dominierenden Themen.


Die Vinexpo ist eine der wichtigsten Handelsplattformen für alle Weinmärkte der Welt, auf der die deutschen Anbieter in diesem Jahr zum zwölften Mal ihre internationale Konkurrenz­fähigkeit demonstrieren. Organisiert und finanziert wird der deutsche Gemeinschaftsstand seit 1989 durch das Bundes­ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Ver­braucher­schutz (BMELV).

neues Thema in Bordeaux! 62. Deutsche Weinkönigin Degustationstheke 2011

Das Team des Deutschen Weininstituts (DWI) lenkte bis zum 22. Juni mit dem Auftritt der Generation Riesling und zahlreichen Aktivitäten die Aufmerksamkeit der Fachbesucher auf das Angebot der rund 20 deutschenAussteller, die auf einer Fläche von rund 400 m² ihre Produkte präsentieren.

Neben der permanenten Verkostung von Rieslingen und Spätburgundern fanden täglich halbstündige Seminare für die internationalen Fachbesucher statt. Zu den ModeratorInnen zählte unter anderem auch die Deutsche  Weinkönigin Mandy Großgarten. Auf dem Degustationsprogramm standen die Themen Spätburgunder, Süßweine, Aromasorten sowie große trockene Weine.

Andrang am deutschen Stand Uli Lenhardt, Guido Westerwelle

„Die weltweit gestiegene Nachfrage nach Riesling und Spätburgunder aus deutschen Anbaugebieten bescherte uns viele Fachbesucher aus Europa und Übersee an unseren Stand in Bordeaux“, sagte DWI-Marketingleiter Steffen Schindler. „Unser Fokus lag in diesem Jahr auf innovativen, hochwertigen und trockenen Weinen. Zudem wollten wir insbesondere Sommeliers auf unser großes Angebot an leichten und aromatischen Weißweinen aufmerksam machen, denn für diesen Weintyp herrschen hierzulande exzellente klimatische Bedingungen“, so Schindler.

Guido Westerwelle besucht deutsche Winzer auf der Vinexpo

Gemeinsam mit seinem französischen Amtskollegen Alain Juppé und Frankreichs Landwirtschaftsminister Bruno Le Maire besuchte der deutsche Außenminister Guido Westerwelle die deutschen Winzer an ihrem Gemeinschaftsstand.

“Die Vinexpo gehört zu den bedeutendsten Wein- und Spirituosenmessen weltweit und ist eine wichtige Kontaktbörse auch für die deutschen Erzeuger", so Westerwelle. Er sei nicht zuletzt auch angereist, um die deutschen Aussteller in ihren Exportbemühungen zu unterstützen.

In Begleitung von Xavier de Eizaguirre, Präsident der Vinexpo, besuchten Westerwelle, Juppé und Le Maire auch den Gemeinschaftsstand der deutschen Winzer in Halle 1, wo sie mit einem Glas Schloss Johannisberg 2009 Riesling Groβes Gewächs anstieβen und sich über die “Generation Riesling” informierten, eine Initiative des Deutschen Weininstituts.

Generation Riesling auf der Vinexpo

“Generation Riesling“ steht stellvertretend für eine hervorragend ausgebildete, international ausgerichtete und ehrgeizige Generation junger Verantwortungsträger im deutschen Weinbau, sei es als Winzer oder als Geschäftsführer oder Kellermeister in einer Genossenschaft oder Kellerei. Sie repräsentieren sozusagen als Botschafter der Generation Riesling und als junge Aushängeschilder des modernen, hochwertigen und dynamischen Weinbaus in Deutschland. Die Weine der “Generation Riesling” können noch bis zum Ende der Vinexpo am Gemeinschaftsstand der deutschen Winzer (Halle 1, Stand BD330) verkostet werden.