Details

Junge Konsumenten für deutsche Weine begeistert

11/25/2014

Das Deutsche Weininstitut (DWI) zieht aus seinem erstmaligen Engagement als exklusiver Weinpartner der diesjährigen Genussmesse eat&STYLE eine positive Bilanz. Mit seinem abwechslungsreichen Weinprogramm ist es dem DWI gelungen, zahlreiche junge Konsumenten für Weine aus unseren Anbauregionen zu begeistern.


Bild: Guido Schröder, eat&STYLEZusammengenommen besuchten nach Angaben des Veranstalters FLEET Events über 100.000 genussinteressierte Verbraucher die Messe in den Metropolen Hamburg, Köln, München, Berlin und Stuttgart (Video).

Das DWI hatte in einem exklusiven wine&STYLE-Bereich mehrmals täglich Weinseminare sowie spannende Verkostungen zu den Themen "Wein & Schokolade" sowie "Wein & Käse" mit der renommierten Sommelière Romana Echensperger angeboten. Sie hat zudem auf zahlreichen Kochshows während der Messe wertvolle Tipps zur Harmonie von Wein und Speisen gegeben. Am DWI-Präsentationsstand konnten die interessierten Besucher mit fachkundiger Beratung regionaltypische Weine aus allen 13 deutschen Weinbaugebieten probieren.

Beispielsweise eine feinherbe Scheurebe zu einer Minz-Schokolade oder eine Riesling Auslese zum Roquefort-Käse? Diese und weitere exklusive Genusskombinationen begeisterten die weininteressierten Besucher.

eat&STYLE 2014 logoZudem lockte die Weinexpertin Ihre Teilnehmerinnen im Rahmen von Weinseminaren auf eine Riesling-Weinreise entlang des Rheins und stellte tolle Rotweine aus deutschen Kellern vor.

Regionaltypische Weine aus allen 13 deutschen Weinbaugebieten konnte man durchgehend am DWI-Präsentationsstand probieren – kompetente Beratung inbegriffen. Das Angebot reichte vom Weißburgunder aus dem nördlichsten Gebiet Saale-Unstrut über den klassischen Riesling aus dem Rheingau bis hin zum kraftvollen Lemberger Rotwein aus Württemberg.

Einige Weingüter präsentierten persönlich vor Ort ihre Weine und standen für Fragen rund um deren Besonderheiten zur Verfügung. In Hamburg waren dies z.B. das Weingut Maximin Grünhaus von der Mosel, das Pfälzer Weingut Zumstein aus Bad Dürkheim sowie Neverland aus dem Rheinhessischen Vendersheim.

Deutsche Weinprinzessin Judith Dorst besucht eat&STYLE in München 2014, Quelle: eat&STYLE"Deutsche Weine haben eine hervorragende Qualität und erzielen nicht nur hierzulande kontinuierlich steigende Absatzraten“, erklärt Dr. Thomas Köhl, Geschäftsführer von FLEET Events und Veranstalter der eat@STYLE. „Vor diesem Hintergrund freuen wir uns ganz besonders, dass das Deutsche Weininstitut seine außerordentliche Expertise als Kooperationspartner in die eat&STYLE einbringen wird.“ Das DWI präsentiert an den Standorten Hamburg, Köln, München, Berlin und Stuttgart exklusiv den Bereich wine&STYLE des Food Festivals.

„Mit unserem Engagement wollen wir insbesondere den Verbrauchern außerhalb der Weinregionen die Qualität unserer Weine näher bringen. Wir sind überzeugt, dass die eat&STYLE mit ihrem genussaffinen Publikum dafür eine attraktive Plattform bietet und die zahlreichen Aktionen eine Bereicherung für die Besucher des Food Festivals darstellen“, erläutert DWI-Geschäftsführerin Monika Reule.

eat&STYLE Hamburg 2014, Quelle: Deutsches Weininstitut DWI"Mit unserem Engagement wollen wir insbesondere den Verbrauchern außerhalb der Weinregionen die Qualität unserer Weine näher bringen. Wir sind überzeugt, dass die eat&STYLE mit ihrem genussaffinen Publikum dafür eine attraktive Plattform bietet und die zahlreichen Aktionen eine Bereicherung für die Besucher des Food Festivals darstellen“, erläutert DWI-Geschäftsführerin Monika Reule.

Mehr: www.eat-and-style.de / Youtube-Video

Kennen Sie "PAUL", den Genuss-Coach des Deutschen Weininstituts?