Details

DWI mit neuem Stand und regionaltypischen Weinen auf der ProWein 2015

03/13/2015

Generation Riesling-Präsentation vergrößert

Mit einem hell und offen gestalteten Stand im neuen Corporate Design präsentiert sich das Deutsche Weininstitut (DWI) in diesem Jahr auf der wichtigsten internationalen Weinfachmesse ProWein vom 15. – 17. März in Düsseldorf. Er steht unter dem Motto „Regional Heroes – Entdeckungen aus 13 Anbaugebieten“ und befindet sich unter der Standnummer 13C110 in Halle 13.


In Anlehnung an seinen neuen Claim „Willkommen in besten Lagen“ stellt das DWI an seiner offenen Verkostungstheke je zwei regionaltypische Weine unterschiedlicher Rebsorten aus allen deutschen Anbaugebieten vor. „Wir wollen mit unserem diesjährigen ProWein-Auftritt die Aufmerksamkeit der Fachbesucher aus dem In- und Ausland verstärkt auf die regionale Herkunft und die dadurch bedingte Vielfalt unserer Weine lenken“, erklärt DWI-Geschäftsführerin Monika Reule.

Speziell um den Spätburgunder wird es am Messesonntag um 12:30 Uhr im ProWein-Forum in Halle 13 gehen. Unter dem Motto „Germany’s Pinot Noir Miracle“ stellt die jüngst zum Master of Wine ernannte Weinfachfrau Anne Krebiehl top Spätburgunder aus Deutschland vor. Die Präsentation erfolgt in englischer Sprache und richtet sich in erster Linie an die internationalen Messebesucher.

Daneben finden am DWI-Stand 2015 wieder zahlreiche Präsentationen und Veranstaltungen statt. So werden am Montag, den 16. März, um 9:30 Uhr die Gewinner des DWI-Wettbewerbs „Ausgezeichnete Weingastronomie“ prämiert und um 12:00 Uhr der „Fachhandelspreis des Deutschen Weininstituts 2015“ verliehen, der gemeinsam mit der Fachzeitschrift „Wein+Markt“ sowie mit Unterstützung der Unternehmen Schott Zwiesel, Howasped und Knoeppel ausgerichtet wird.

Die internationale Presse wird am Messemontag um 11:00 Uhr im Rahmen eines Pressegesprächs in englischer Sprache auf den aktuellen Stand zur Stellung der deutschen Weine auf den wichtigsten Exportmärkten gebracht.

Auch den zahlreichen Händlern, Einkäufern und Sommeliers aus aller Welt stellt das DWI alljährlich im Rahmen der ProWein aktuelle Trends und Neuigkeiten aus den deutschen Weinregionen vor. Für Fachbesucher aus den Niederlanden gibt es mit der „Orange Hour“ eine eigene Informationsveranstaltung am Messesonntag.

Zudem wird das DWI in diesem Jahr wieder diversen Organisationen der deutschen Weinwirtschaft die Möglichkeit geben, sich an seinem ProWein-Stand dem Messepublikum zu präsentieren. In diesem Jahr werden das Silvaner-Forum, der Weinbauverband Württemberg, die Badischer Wein GmbH, die Weinwerbung Saale-Unstrut sowie die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) das Angebot nutzen.

Generation Riesling mit erweiterten Präsentationsstand

Nach der erfolgreichen ProWein-Premiere der Generation Riesling des Vorjahres, wird der Stand der DWI-Initiative in diesem Jahr von sechs auf zehn Teilnehmer erweitert. Unter der Standnummer 13D120 stellen sich junge Weinerzeuger aus sechs verschiedenen Anbaugebieten mit ihren Weinen und Konzepten in direkter Nachbarschaft zum DWI vor. Fünf von ihnen sind 2015 zum ersten Mal auf der ProWein.

Unter dem Motto „Generation Riesling – So schmecken junge Ideen“ werden Weine der jungen Winzergeneration auch am DWI-Stand präsentiert: am Sonntag, 15.03. um 16:00 Uhr sowie am Dienstag, 17.03. um 13:00 Uhr.

Generation Riesling erfolgreich: Mercure Deutschland Chef Volkmar Pfaff freut sich mit den ausgezeichneten Jungwinzern Christian Hirsch, Joachim Fischer und Philipp Kiefer (v.l.n.r)

Generation Riesling erfolgreich: Mercure Deutschland Chef Volkmar Pfaff freut sich mit den ausgezeichneten Jungwinzern Christian Hirsch, Joachim Fischer und Philipp Kiefer (v.l.n.r)