Details

DFB-Pokalfinale mit deutschen Weinen

05/30/2005

Deutsche Weine feierten mit, als am 28. Mai der 1. FC Bayern München im Berliner Olympiastadion die begehrte Trophäe gewann.


"Wir freuen uns, dass wir nach der erfolgreich begonnenen Zusammenarbeit mit der FIFA im Rahmen des Konföderationenpokals und der FIFA WM 2006 nun auch im Auftrag des DFB die Koordination der Weinlieferung zum Pokalendspiel übernehmen konnten", erklärt Armin Göring, Geschäftsführer des Deutschen Weininstituts (DWI).
Aus über 300 angestellten Weinen wurden gemeinsam mit dem DFB insgesamt sechs erlesene Tropfen ausgewählt, die den VIPs und in den Cateringbereichen während des Spiels und den anschließenden Feierlichkeiten ausgeschenkt wurden:
2003er Rheingau Riesling Spätlese trocken,
Weingut Robert Weil, Kiedrich, Rheingau

2004er Nahe Riesling Q.b.A. trocken,
Weingut Korrell, Bad Kreuznach, Nahe

2003er Rheinhessen Silvaner QbA
Weingut Müsel, Worms, Rheinhessen

2003er Oberrotweiler Käsleberg Spätburgunder Spätlese trocken,

Weingut Salwey, Oberrotweil, Baden

2002er Spätburgunder "S" Q.b.A. trocken Barrique
Weingut Schäfer, Weingarten, Baden

2003er Bönnigheimer Sonnenberg Lemberger Selection,

Strombergkellerei eG, Bönnigheim, Württemberg


Darüber hinaus wurde mit dem DFB vereinbart, dass vom DWI auch für die Freundschaftsspiele der deutschen Nationalmannschaft dieses Jahres in Mönchengladbach, Bremen und Hamburg die Weinlieferung in die Stadien koordiniert werden soll. Armin Göring geht davon aus, dass die Fußballfans hierzulande in Zukunft immer häufiger den deutschen Wein als geselliges, genussvolles Getränk schätzen werden.