Details

Deutsche Weinwoche zu Gast in Bremen

05/08/2008

Am Nachmittag des 8. Mai fiel der Startschuss für die Deutsche Weinwoche auf dem Bremer Marktplatz. Bis einschließlich 12. Mai können Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt auf dem Marktplatz Qualitätsweine aus allen 13 heimischen Anbauregionen genießen.


Am Nachmittag des 8. Mai fiel der Startschuss für die Deutsche Weinwoche auf dem Bremer Marktplatz. Bis einschließlich 12. Mai können Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Stadt auf dem Marktplatz Qualitätsweine aus allen 13 heimischen Anbauregionen genießen.

Nach den großen Erfolgen in den Jahren 2005 und 2007 war es für das Deutsche Weininstitut (DWI) keine Frage, mit der Deutschen Weinwoche erneut in der Hansestadt zu gastieren. „Wir kommen gerne nach Bremen. Hier treffen unsere Winzer auf ein sehr interessiertes und weinkundiges Publikum“, freut sich DWI-Geschäftsführerin Monika Reule.

Im Anschluss an die Eröffnung durch die Deutsche Weinkönigin Evelyn Schmidt erwarten die Besucher auf der Weinwoche rund 100 Weine und Sekte von der Ahr bis Baden und von der Mosel bis Saale-Unstrut. Der Bremer Ratskeller wird das reichhaltige Angebot noch mit eigenen Weinen ergänzen. Unter dem Motto „Fisch + Wein“ finden Feinschmecker – passend zum Wein - ausgesuchte Meeresdelikatessen. Ergänzt wird das kulinarische Angebot durch Flammkuchen aus dem Steinbackofen.

Im Mittelpunkt der Deutschen Weinwoche stehen in diesem Jahr die Weine des Jahrgangs 2007. Die Weißweine sind wundervoll aromatisch und von reifer Frucht und Fülle geprägt. Die Rotweine des Jahrgangs 2007 präsentieren sich dank der langen Traubenreife ausgesprochen farbintensiv und gehaltvoll.

Ein Höhepunkt der Wein- und Sektwoche wird das „Galamenü der Deutschen Weinhoheiten“ sein. Am Pfingstsonntag, dem 11. Mai 2008 ab 18.30 Uhr, kreieren Arnd Feye, Sternekoch aus dem Bremer Ratskeller und Daniel Kämmer, Küchenchef des À-la-carte-Restaurants „L’Echalote“ im Maritim Hotel und Congress Centrum Bremen, ein 7-Gang-Menü voller kulinarischer Köstlichkeiten mit korrespondierenden Spitzenweinen aus den 13 deutschen Anbaugebieten. Serviert wird der Hochgenuss an der längsten Tafel Bremens. Im Laufe des Abends werden die Weinhoheiten ihre jeweiligen Weinregionen dazu vorstellen.

Ein abwechslungsreiches, modernes Begleitprogramm mit Show und Musik bereichert den Weingenuss alltäglich auf dem Marktplatz von 11 Uhr vormittags bis in die Frühlingsabende. Die bunte Palette reicht von Rock & Pop-Klassikern über Jazz bis hin zu Blues & Boogie, so dass – wie auch bei den Weinen – für jeden Geschmack etwas dabei ist.