Details

Das Deutsche Weininstitut feierte Küchenparty im Hotel Adlon Kempinski Berlin

11/19/2008

"Deutsche Burgunder treffen die saisonale Spitzenküche" - unter diesem Motto hatte das Deutsche Weininstitut zum Genießer-Gipfel ins Hotel Adlon Kempinski Berlin geladen.


 

7ca42afb-504b-d11c-48cf-9f205f440fd3Bei der Küchenparty im Restaurant Lorenz Adlon präsentierten acht Winzer und Sommeliers sowie fünf Berliner Spitzenköche ihre Kreationen zum Thema. Mit dabei waren unter anderem Markus Schneider vom Weingut Schneider und Berlins jüngster Sternekoch Michael Kempf, Küchenchef im Restaurant Facil.

Vor der Veranstaltung war den Winzern und Sommeliers jeweils ein Koch zugelost worden, zu dessen Gericht sie drei Weine aussuchten und auf der Veranstaltung vorstellten. So empfahl beispielsweise Werner Näkel einen 2007er Illusion Blanc de Noir, trocken, vom Weingut Meyer-Näkel zu den handgerollten Venerereis-Nudeln mit Langustinen, Tomaten und Bottarga von Andrea Girau, Küchenchef im „Ana et Bruno“. In der Küche des Restaurants „Lorenz Adlon“ konnten die circa 50 geladenen Gäste die vorzüglichen Weine zum guten Essen zu genießen und mit den Weinkennern und Köchen ins Gespräch kommen.

.

 

Die Winzer und Sommeliers in Berlin:

  • Sebastian Fürst (Weingut Rudolf Fürst, Franken) mit Sommelier Norman Schmidt (Lorenz Adlon)
  • Joachim Heger  (Weingut Dr. Heger, Baden)
  • Werner Näkel  (Weingut Meyer-Näkel, Ahr)
  • Markus Schneider (Weingut Schneider, Pfalz) mit Sommelier Billy Wagner (Weinbar Rutz)
  • Friedrich Becker (Weingut Friedrich Becker) mit Sommelier Gunnar Tietz (First Floor)

Die Köche in Berlin:

  • Matthias Buchholz (First Floor)
  • Andrea Girau (Ana e Bruno)
  • Michael Kempf (Facil)
  • Marco Müller (Weinbar Rutz)
  • Thomas Neeser (Lorenz Adlon)